Sie befinden sich hier: Erlebnisangebote > Bunker Ladeburg
Schriftgröße: A|A|A
 

Bunker Ladeburg

Bunker Ladeburg
 
Blick in den Dispatcher im Bunker Ladeburg, Foto: Anja LadenthinBlick in den Dispatcher im Bunker Ladeburg, Foto: Anja Ladenthin
Der Bunker Ladeburg ist der ehemalige Gefechtsstand der 41. Fla-Raketenbrigade “Hermann Duncker”.

Das zweigeschossige Bauwerk mit Garagenanbauten wurde von 1982 bis 1986 erbaut und nach entsprechenden Funktionsproben im Oktober und November 1986 dann am 01.12.1986 offiziell in Betrieb genommen. Es diente als automatisierter Gefechtsstand der 41. Fla-Raketenbrigade “Hermann Duncker”. Von hier konnten im Ernstfall bis zu 14 Fla-Raketenabteilungen geführt werden.

Im Jahr 1990 von der Bundeswehr übernommen, wurde der Bunker bis 1991 weitergenutzt, anschließend zurückgebaut und dann verschlossen. Nachdem das Gelände vom Tierschutzverein Niederbarnim e.V. gekauft wurde, konnte der Bunkereingang wieder freigelegt werden. Seit Mai 2002 werden Führungen angeboten.

Standardführung (Dauer ca. 120 Minuten)
  • ohne Voranmeldung: jeden ersten und letzten Sonnabend im Monat um 13 Uhr
  • mit Voranmeldung: an Wochenenden und Feiertagen, telefonische Anmeldungen unter 0162-1812926, per E-Mail: info@bunker-ladeburg.de
  • Foto- und Sonderführungen auf Anfrage möglich

ohne Voranmeldung: jeden ersten und letzten Sonnabend im Monat um 13 Uhr.

  • Erwachsene 10,00 €
    Das Eintrittsgeld geht als Spende an den Tierschutzverein Niederbarnim e.V.
  • Kinder 5,00 €
    im Alter von 12 bis 18 Jahren, Das Eintrittsgeld geht als Spende an den Tierschutzverein Niederbarnim e.V.

>
request
ratingswrite rating
Kontakt
Bunker Ladeburg
Biesenthaler Weg 23
16321 Bernau bei Berlin OT Ladeburg
E-Mail: info@bunker-ladeburg.de
Web: www.bunker-ladeburg.de
Telefon: 0162-1812926

 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top