Schriftgröße: A|A|A
 

alternative Angebote

Viele Anbieter entwickelten in den letzten Wochen zahlreiche kreative Ideen und so kann man bei einigen im Onlineshop bestellen oder das Essen aus dem Restaurant liefern lassen bzw. selbst abholen. Alternativ können wir unsere Lieblingsorte bei brandenburghelfen.de nach wie vor mit dem Erwerb von Gutscheinen unterstützen.

Onlineshops Abhohl- und/oder Lieferservice Gutscheine
Wetter im Barnim

Wetter im Barnim

regenschauer

regenschauer

Heute Wind | Regen
min 14°C
max 22°C
Stärke: 3Bft
aus Südwest
Regen70%

4. BarniMundet - Wild-Wein-Klassik - 16.Oktober 2010

4. BarniMundet - Wild-Wein-Klassik - 16.Oktober 2010

„Wild und Wein" nebst Klassik kredenzt

Vierte Auflage von „BarniMundet" servierte regionale Köstlichkeiten im Restaurant „Von Hövel"

Als das Brandenburgische Salonorchester am Samstagabend zum Musizieren ansetzte, wurde der nächste Gang von Wild-Wein-Klassik serviert. So durfte beim Essen genießerisch gelauscht und dazwischen geplaudert werden. Chefköchin Vivien Virchow und ihr Team kochten und brieten für die vierte Auflage der Veranstaltungsreihe „BarniMundet" und 65 Gäste ließen es sich schmecken. Sie waren der Einladung der WITO Barnim, vom Verein Regionale Partnerschaft Barnim Uckermark sowie vom Leiter des Tagungszentrums der Wirtschaft für Berlin und Brandenburg, Bernd Kanzow nach Hubertusstock gefolgt.

Letzterer empfahl bei der Begrüßung schon besonders den Nachtisch, ein kleines Schokoladenfondue mit Früchten der Saison.

Die frischen Zutaten stammten aus den heimischen Wäldern und von der Landfleischerei Buckow, das Brot vom Caféhaus zur Teutoburg, Kräuter, Gemüse und Salate aus dem Ökodorf Brodowin sowie die Schokolade aus dem Schokoladenhaus Wienhold in Templin. Förster Lutz Hamann empfahl den Wildbraten mit den Worten „mehr Bio geht nicht" und beruhigte die Gemüter, dass dieses Fleisch besonders leicht verdaulich und fettarm sei. „Wild und Wein" passten zur Jahreszeit und die Melodien des Salonorchesters rundeten den entspannten und familiären Abend im modernen Ambiente inmitten der dunklen Wälder des Barnim ab. Die nächste Folge von „BarniMundet" folgt bestimmt, verspricht Sabine Grassow von der WITO. Im Jahr 2010 wurde zweimal unter diesem Motto der Tisch gedeckt.

Sabine Schulz
Märkischer Sonntag

 
 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top