Schriftgröße: A|A|A
 

Schönerlinder Teiche

Schönerlinder Teiche

Streckenlänge:
5 km, Rundwanderung

Ausgangspunkt: 
S-Bhf. Mühlenbeck-Mönchmühle

Karten:
 
Naturpark Barnim - Wandlitzer See und Umgebung, Dr. Barthels-Verlag, 4. Auflage, 1:35.000, ISBN 978-3-89591-090-6

Kontakt:
Tourismusverein Naturpark Barnim e.V.
Bahnhofsplatz 2
16348 Wandlitz
Tel. (03 33 97) 6 72 77
www.barnim-tourismus.de

Tipps / Sehenswürdigkeiten: 
Mit einem Fernglas lassen sich die tierischen Landschaftsgestalter gut beobachten.

Einkehrmöglichkeiten:
Mühlenbeck

Streckenverlauf:
Autobahn dort – Metropole hier und mitten drin ein eindrucksvoller Naturraum. Es singt und zwitschert – Milan, Zwergtaucher, Drosselrohrsänger, Rohr- und Goldammer. Die Liste der vorkommenden Vogelarten scheint unendlich. Die Teichlandschaft wurde 1908 zur Verrieselung Berliner Abwässer angelegt. Später erfolgte bis 1977 eine intensive Fisch- und Entenhaltung. Anschließend viele Jahre ungestört, frei jeglicher Nutzung, konnte sich ein bemerkenswerter Lebensraum entwickeln. Durch aktiven Naturschutz gibt es heute Wasserflächen, Hecken, Obstbäume, Röhrichte und Feuchtwiesen. Diese laden zum Wandern und zur Schatzsuche auf dem „Löwenzahnpfad“ ein. Landschaftsgestalter sind hier Koniks und Wasserbüffel, die die Offenflächen ganzjährig durch Tritt und Verbiss offen halten. Der Rundweg ist zu jeder Jahreszeit empfehlenswert. Infotafeln ermöglichen mehr über die Teiche und deren Bewohner zu erfahren.

Die Naturwacht des Naturparks Barnim bietet Führungen an. (www.naturwacht.de)

Auf dem „Löwenzahnpfad“ ist der „Schatz des Naturparks Barnim“ als Geocaching-Punkt versteckt. Die erforderlichen Koordinaten für das tragbare GPS-Gerät stehen im Internet. Weitere Informationen unter www.barnim-tourismus.de

 

Downloads

Downloads

GPX-Download_Schönerlinder Teiche.gpx
(31,39 KB)

 
 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top