Schriftgröße: A|A|A
 

Rund um den Schulsee

Rund um den Schulsee

Streckenlänge:
8,2 km, Rundwanderung

Markierung:
Gelber und Roter Balken,
Pflaster-, Feld- und Waldwege

Ausgangspunkt: 
Joachimsthal, Schorfheide-Info (Tourist-Information) 

Karten: 
Entdeckungen am Schulseerundweg (Flyer), 2. Auflage 2013

Kontakt:
Schorfheide-Info
Töpferstraße 1
16247 Joachimsthal
Tel. (03 33 61) 6 46 46
www.schorfheide.de

Tipps / Sehenswürdigkeiten: 
Joachimsplatz mit Rathaus, Schinkelkirche, Bienengarten und Kurfürstenbrunnen

Entlang des Schulsees: Darstellung alter historischer Waldnutzungsformen - offene
und geschlossene Schorfheidekanzel, Rotwildfütterung, Sauklappen, Einsprünge, Steingrube mit Steinschlägerplatz , Ansitzschirm und Infotafel

Einkehrmöglichkeiten:
Joachimsthal

Streckenverlauf:
Von der Schorfheide-Info folgen Sie links der Templiner Straße bis zur Kreuzung an der Sparkasse. Von dort nach rechts in die Schulstraße bis zum Joachimsplatz mit Rathaus, Schinkelkirche, Kurfürstenbrunnen und Bienengarten. Danach links auf der Mühlenstraße bis zur Kreuzung. Hier nach rechts in die gepflasterte Schönebecker Straße einbiegen und dieser bis zu den letzten Häusern folgen. An der Weggabelung beginnt und endet der eigentliche Rundweg. Der Wanderweg beginnt links mit einer alten Obstbaumallee mit alten Obstsortentafeln. Folgen Sie der Apfelallee nach links, vorbei an den ersten Informationstafeln, bis zur Waldkante. Dort nach rechts in den unbefestigten Waldweg einbiegen. Dem Weg folgen, an geharzten Kiefern vorbei bis zu einem Rastplatz mit herrlichem Ausblick in die abwechslungsreiche Offenlandschaft.
Der Schulsee liegt versteckt hinter Weidengebüschen und Erlen und ein Blick auf ihn ist nur im Frühjahr möglich. Weiter führt der Weg vorbei an alten liebevoll restaurierten jagdlichen Einrichtungen wie die offene und geschlossene Schorfheidekanzel, eine Rotwildfütterung, Teile des Staatsjagdzaunes mit Toren, Sauklappen und Einsprüngen bis hin zur alten Steingrube mit Steinschlägerplatz und Steinschlägern. Dazu gibt es passende Informationstafeln an den verschiedenen Plätzen. Dem Besucher offenbart sich schnell die Vielzahl der historischen Waldnutzungsformen und man lernt beim Wandern dazu. Nach dem Verlassen des Waldes führt der Weg durch eine reich strukturierte, mit zahlreichen Kleingewässern durchsetzte Acker und Weidelandschaft. Über die verwilderte Pflaumenallee erreicht man schon bald wieder die Schönebecker Straße.
Zuvor bietet der Rastplatz an der großen Jagdkanzel noch einmal einen schönen Rundblick auf die vielgestaltige, durch die letzte Eiszeit geformte Landschaft und auf die Stadt Joachimsthal. Nach ca. 3 Stunden (mit Rast) hat man den Ausgangspunkt wieder erreicht

 

Downloads

Downloads

GPX-Download_Rund um den Schulsee.gpx
(34,25 KB)

 
 
  • merkzettel
  • print
  • back
  • top